Sieht beschissen aus

Unsitten

Folge 2: Die Stutzen über die Knie ziehen

Strehls Knie mitIrgendwann kam es in Mode, dass Spieler ihre Stutzen über die Knie zogen. Schützt und sieht toll aus? Nein!

Aufs Knie zu fallen, kann weh tun. Aber glauben solche Spieler wirklich, dass ein Socken vor Verletzungen schützt? Zumal die Profis doch alle auf fettem Rasen spielen, ganz im Unterschied zu vielen Amateurkickern oder den Topspielern aus den 60er Jahren, als der Rasen im Stadion im Winter verschwand und im Frühjahr nur spärlich wiederkam, im Fünfmeterraum meist garnicht. Haben gerade die Torhüter damals längere Stutzen getragen? Zum Teil: ja. Wolfgang Kneib von Borussia Mönchengladbach kommt sogar das zweifelhafte Verdienst zu, die langen Torhüterhosen eingeführt zu haben. Aber so scheiße das auch aussah, es hatte seine Berechtigung, schließen lagen die Keeper mehr als jeder andere auf dem Boden.

Aber die Feldspieler: nein!

Heinz Strehl sein Knie

Heinz Strehl sein Knie

Als Beispiel dient hier das Knie von Heinz Strehl vom 1. FC Nürnberg. Offensichtlich hatte er sich mal das Knie aufgeschrammt. Na und? Pflaster drauf und weiter!

Es geht auch um das optische Erlebnis. Die Fans müssen teilweise ja schon schlimme Trikots ertragen. Stutzen über dem Knie sehen einfach beschissen aus. Und was kommt jetzt als Nächstes? Strumpfhalter?

Also Jungs, stellt euch bitte nicht so an und verzichtet auf diesen Quatsch.

Hinterlasse eine Antwort