DER ANTI-TICKER VON PRESS-SCHLAG.DE

Deutschland-Griechenland, live ab 20.45 Uhr

Szene International

Spiel mit dem Feuer: die Kanzlerin inmitten griechischer Fans

Spiel mit dem Feuer: die Kanzlerin inmitten griechischer Fans

Na, schönen Dank auch! Angela Merkel ist beim Viertelfinalspiel heute abend in Polen vor Ort und wird die Griechen höchstpersönlich motivieren. Und das bloß wegen dieser Frau Timoschtschuk, die in der Ukraine eingesperrt ist. Deshalb meinte die Kanzlerin ja, sie könne aus politischen Gründen nicht dorthin fahren. Nun aber, wo die deutsche Nationalelf in Danzig spielt, will sie um jeden Preis dabei sein. Dabei geht`s doch gegen Griechenland – G-R-I-E-C-H-E-N-L-A-N-D!!! Als wenn es da nicht doppelt so viele politische Gründe gäbe, den sportlichen Erfolg unserer Auswahl zu gefährden! Sage hinterher also niemand, wir hätten nicht gewarnt…

Heute bleibt die Küche kalt!

Aha: bei Lanz wird heute nicht gekocht. Stattdessen Talk mit Lothar Matthäus, Rolf Töpperwien, Thomas Strunz etc. Also wie “Waldis EM-Club” ohne Waldi und Matze Knop – aber mit Loddar (dem echten). Na dann, gute Nacht…

Und wer isst heute bei Lanz?

Freitags ist ja immer Kochstunde bei Markus Lanz. Wer also wird heute eingeladen: DFB-Koch Holger Stromberg? Hm, der muss ja morgen schon wieder am Herd in Danzig sein. Wahrscheinlich wird also doch nur ein “EURO-Menü” zubereitet…

Ist Niersbach etwa Masochist?

Ganz beseelt präsentiert sich der DFB-Präsi beim Interview und bezeichnet es sogar als reine Freude, das ganze Spiel “zwischen der Kanzlerin und dem Innenminister eingequetscht” gewesen zu sein. Er wisse gar nicht, welche seiner Schultern mehr lädiert sei – kein Wunder, möchte man aber meinen, wenn man sich den schmalen Niersbach zwischen den beiden politischen Schwergewichten vorstellt

“Neorealismus”!

Ja, der Rethy hat noch eine Patrone im Colt: so bezeichnet er die nicht mehr ganz so offensive Spielweise der Nationalelf als siehe oben

Aus!

Deutschland siegt 4:2 und steigt auf ins Halbfinale ;)

Nachspielzeit

Noch zwei Minuten gibt`s oben drauf, der Hafer ist aber geschnitten

Gebrauchter Tag

Boateng sah beim zwischenzeitlichen Ausgleich nicht gut aus, jetzt verursacht er einen Handelfmeter: 4:2! So manövriert sich der Bayern-Verteidiger wieder in eine “Bringschuld”…

Doppelwechsel

Jogi Löw wechselt im Gefühl des sicheren Sieges gleich zweimal: Gomez kommt für Klose und auch Mario Götze darf noch ran. Für den frustrierten Jungstar fast schon eine Strafe bei dem Spielstand

…und ein 23-jähriger solcher!

4:1! Klose scheitert zunächst an Sifakis, den Abpraller hämmert Reus direkt unter die Latte. Sehenswert, auch wenn der Neu-Dortmunder unserer Meinung nach kein gutes Spiel gemacht hat. Klar in jedem Fall: die Entscheidung ist gefallen

Ein 36-jähriger Hoffnungsträger

Jetzt wird Veteran Nikos Liberopoulos eingewechselt. Der Ex-Frankfurter kommt auch gleich zum Abschluss – aber keine Gefahr

Do it like Gomez

Klose köpft das 3:1, begünstigt durch einen Fehler beim Rauslaufen von Sifakis. Draußen lief sich bereits Gomez warm. Also genau umgekehrt wie beim Auftaktspiel gegen Portugal

Wer war das denn?

Ein Deutscher wird nach einer gelungenen Ballstaffette im Strafraum der Griechen frei gespielt. Statt sofort abzuschließen, wird der Ball aber erst noch angenommen und noch ein bisschen geguckt. Da ist der Ball schon von hinten wieder abgelaufen worden. Das war wohl Marco Reus, der sich da um eine Auswechslung bewirbt

…und das 2:1 fällt!

Aber für Deutschland. Ein mit Wucht vorgetragtener Angriff wird von Khedira ebenso wuchtig in den Giebel ballert. Der war zwar nicht platziert, aber unhaltbar

Gerissene Griechen

Irgendwie hat man ihnen die ganze Zeit den Ausgleich nicht zugetraut, jetzt steht`s 1:1. Jetzt traut man ihnen das 2:1 nicht zu…

Oh!

1:1! Ganz schön geschlafen bei diesem Griechen-Konter, Samaras stochert die Hereingabe über die Linie

Abseits!

Das Eigentor von Hummels hätte nicht gegolten, weil Gekas im Abseits stand. Gut, wär gar kein Tor geworden. In jedem Fall: der unverwüstliche Gekas ist eingewechselt worden (leider nicht mehr mit der guten, alten “Frisur”). Wo bleibt Podolski?

Immer ein Mittel

Das sind Fernschüsse gegen defensiv eingestellte Teams, darf Oliver Kahn von der Ostsee noch schnell vermelden. Der Titan ist halt immer ein Mittel gegen gute Unterhaltung. Oder: wir haben nichts gegen KMH und OK, jedenfalls nichts, was hilft. Genug der geklauten Kalauer: jetzt beginnt “Halbzeit 2″ (KMH)

Wie bitte?

Jetzt auch noch live vom Public Viewing aus einer griechischen Taverne in München. Man versteht aber kein Wort des Reporters. Im 1:1-Interview dann bessere Akustik, aber wenig Überraschendes: heute geht es nicht um Politik etc. Nur die deutsch-griechische Ehefrau sorgt am Ende noch für einen Aha-Effekt mit der Feststellung, dass die deutsche Auswahl ja bis jetzt gewonnen habe

Mariettas Metaphorik

Standesgemäß eröffnet Frau Slomka die Nachrichtensendung. Wenn das Finanzgebaren Griechenlands so diszipliniert wie die Abwehr der hellenischen Nationalelf wäre, dann etc. pp.

Rethy redet

Die Führung zur Pause ist verdient – “auch aus Sicht der Kanzlerin”. Der Treffer des Kapitäns wird zur “vorläufigen Erlösung” deklariert, das 1:0 aber in der zweiten Halbzeit hoffentlich – klar – noch ausgebaut. Nun aber hat das heute-journal mit Mirko Slomka das Wort (DAS hat Bela R. natürlich nicht gesagt)

Netzball

Schon in der Nachspielzeit der ersten Hälfte schießt Schürrle und lässt das Netz des griechischen Tores zappeln – allerdings von außen. Dann der Pausenpfiff: 1:0 für Deutschland.

Netter Kerl

Als solcher erweist sich mal wieder Kapitän Lahm. Erneut setzt er sich vor dem 16er der Griechen gut in Szene, könnte so wie beim 1:0 abziehen, spielt dann aber zurück und der Ball ist weg. Kann ich doch nicht gleich nochmal so machen, wird er sich gedacht haben

Blutsbrüder

Lukas Podolski und Theofanis Gekas werden dabei erwischt, wie sie sich beim Aufwärmen begrüßen – wie Jungs aus der selben Gang mit “Faust gegen Faust”. Vielleicht aber auch nur der neue Gruß der aus der Startelf verbannten Stammspieler

Und auch der war haltbar

Philipp Lahm greift sich mal ein Herz und zieht aus der zweiten Reihe ab. Torwart Sifakis wird auf dem falschen Fuß erwischt – warum auch immer – und die Kugel schlägt zum 1:0 ein

Sifakis mit Problemen

Der griechische Keeper hat den Ball schon einige Male prallen lassen. Bleibt die Frage: ist der so unsicher, hat er Schwierigkeiten mit dem nassen Ball oder ist er noch gehandicapt von seinem Zusammenstoß mit Klose bei dessen Abseitstor in der Anfangsphase des Spiels?

Wie die Feuerwehr

So legte die deutsche Mannschaft los. Nun ist aber ein wenig die Luft raus. Zahlreiche Fehlpässe und Standprobleme auf dem rutschigen Platz prägen die Partie. Immerhin gerade mal wieder so etwas wie eine Chance für Schürrle

Wieviel Beine hat denn die Akropolis?

Bela Rethy greift wieder in die Tasten und bezeichnet die Abwehr der Griechen als “fest und vielbeinig wie die Akropolis”. Und wir dachten, die bröckelt seit Jahrtausenden vor sich hin

Samurai Samaras

Lange Haare, Bart und schon drei amtliche Fouls – der griechische Stürmer Samaras versteht sich offenbar als erster Verteidiger seiner Mannschaft. Dafür bekommt der Krieger standesgemäß als erster Spieler des Spiels die Gelbe Karte. Er versteht die Verwarnung offenbar als Auszeichnung – Daumen hoch für den Schiri von Samaras

DFB-Präsident guckt mürrisch

Kein Wunder, sitzt die Kanzlerin doch strahlend neben Wolfgang Niersbach und imitiert offenbar – mit den Armen rudernd – die griechischen Trommler in der Kurve. Für echte Fans und DFB-Offizielle kein Vergnügen

Trauerflor

Die Griechen – wurde das im TV schon erwähnt? – spielen mit Trauerflor. Trainerlegende Alketas Panagoulias, Coach der hellenischen Auswahl u. a. bei der EM 1980, verstarb diese Woche

Die große Frage

Die stellt sich jetzt wieder auf den Fanmeilen und beim Public Viewing: was ist denn jetzt Abseits? Zugegeben, mit dem passiven A. und der sog. “neuen Spielsituation nach Auffassung des Schiedsrichters” haben auch wir unsere Probleme, aber Klose stand bei seinem Tor eben – im Abseits

The Final Countdown?

Klasse, diese neue idee mit dem Runtzerzählen bis zum Anpfiff. Die Griechen verzählen sich aber und fangen einfach schon mal an. So muss gleich schon ihr Anstoß wiederholt werden. Klasse, das haben wir auch noch nicht gesehen: Daumen klar nach oben für den modernen Fußball

Klar doch…

…erinnern wir uns noch an Schiri Skomina. Der war doch 2008 der Vierte Mann, als Löw auf die Tribüne etc. pp. unten im Keller quietscht die Bartaufwickelmaschine. Natürlich stand das die Tage überall in den Medien. Wer sich davor daran erinnert hat, melde sich umgehend beim ZDF, Abteilung Sport

Réthy mit Fehlstart

Unser aller ZDF-Fußballanchorman geht schon vor dem Anpfiff steil. Beim Bild mit Platini und Merkel auf der Tribüne sagt er: “Die beiden können sich gut austauschen: Platini erklärt Merkel die EURO, sie ihm…” na, lieber Leser, was wohl? “…den Euro”. Uiuiui – hoffentlich wird das Spiel nicht so vorhersehbar

Heimspiel in Danzig

Davon war ja an verschiedener Stelle in der Presse und bei der Nationalelf die Rede. Sogar von einem “Viertelfinale dahoam” wurde gestern auf ARD gefaselt. Passt ja gut, wenn eine deutsche Mannschaft in Danzig antritt.
In diesem Sinne: Stahlhelm auf, ein Lied zwo drei vier “…von der Maas bis an die Memel…”

Eine Antwort zu “DER ANTI-TICKER VON PRESS-SCHLAG.DE”

  1. Christoph sagt:

    Kleine Warmup-Melodie:
    http://www.youtube.com/watch?v=zxs63O27gYM

Hinterlasse eine Antwort