Quo vadis, “Zeit Konferenz für Fußball & Wirtschaft”…?

LV Hamburg in Berlin

LV Hamburg in Berlin

Der Kongress tanzt

Fußball-Business Deutschland

Zum dritten Mal findet am Rande des DFB-Pokalfinales die “Zeit Konferenz für Fußball & Wirtschaft” statt. Doch verglichen mit den bisherigen Veranstaltungen macht diese ein wenig stutzig.

So war etwa der Beginn bislang um 10 bzw. 10.30 Uhr, diesmal aber geht’s erst 14.30 Uhr los – und ist, man will ja rechtzeitig beim Endspiel sein, 16.45 Uhr beendet. Bei den “prominenten” Referenten hat`s heuer auch nur für Frank Rost sowie die “Hannover-Connection” Mirko Slomka und Utz Claassen gereicht. Letzterer war wiederum schon 2011 dabei und kommt diesmal wohl nur, um seinen Erstlingsroman zu signieren.

Die erste Veranstaltung dieser Art fand im Jahr 2010 auch noch im noblen Hotel Ritz Carlton statt (damals für etwa 650,- Euro ohne Endspielkarte). Vergangenes Jahr tagte man dann in der Hessischen Landesvertretung (Eintritt 540 Euro inkl. Finalticket).

Am morgigen Samstag ist die Vertretung der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund Veranstaltungsort. Der Eintritt ist frei und erfolgt nur über eine vorherige Anmeldung (die Endspielkarte muss man sich wohl selbst kaufen). Das Veranstaltungsthema – “Der Fußball macht Karriere: digital, sozial und ökonomisch” – klingt obendrein eher ein bisschen nach Töpferkurs. Zum Auftakt 2010 hieß es da u. a. noch viel griffiger: “Wie lassen sich aus der Emotionalität des Sports solide Bilanzgewinne und Wachstum generieren?”

Da fragen WIR uns naturgemäß ganz besorgt: sind die Herren “Entscheider” etwa nach dem Super-Deal mit Sky schon satt geworden? Ist da gar nichts mehr herauszuholen aus dem deutschen Fußball?

Hinterlasse eine Antwort