Glasgow Rangers & Co: Junk Bonds Nr. 13 – ?

Moody’s stuft Blatter herab (II)

Fußball-Business/Pleitegeier International

Bereits im Februar haben die Glasgow Rangers Insolvenz angemeldet. Grund waren Steurnachforderungen, die der hochverschuldete Klub nicht zahlen konnte. Daraus resultierte außerdem ein Abzug von zehn Punkten in der Meisterschaft, die dadurch praktisch zu Gunsten des Erzrivalen Celtic entschieden wurde.

Nun wurde der Traditionsklub, der mit 54 Titeln den Weltrekord unter den Landesmeistern hält, auch noch mit einem zwölfmonatigen Transferverbot belegt. Diese Strafe wird nicht ohne Folgen für die anderen Klubs in Schottland bleiben: denn konnte bisher auch nur einer der beiden Glasgower Großklubs wenig oder gar kein Geld auf dem Transfermarkt ausgeben, gerieten die anderen durch fehlende Transfereinnahmen ebenfalls in Schwierigkeiten.

Hinterlasse eine Antwort