Wo wir gerade beim Thema waren…

Die gute Nachricht

Europas Fußballfans scheinen dieses Jahr die Saisonvorbereitung ähnlich ernst zu nehmen wie die von ihnen verehrten Mannschaften. Aktuellste Meldung zu dem Thema: beim Internationalen Turnier von Bern lieferten sich nach der Partie der gastgebenden Young Boys gegen Borussia Dortmund Anhänger beider Lager eine Schlägerei. Neun Deutsche und acht Schweizer wurden festgenommen.
Unterdessen stellte sich die Entschuldigung des polnischen Ministerpräsidenten Jaromir Kaczynski bei seinem litauischen Amtskollegen Gediminas Kirkilas als wirkungslos heraus – die UEFA schloss Legia Warschau nach Ausschreitungen seiner Fans in Vilnius mit sofortiger Wirkung für zwei Spielzeiten von allen internationalen Wettbewerben aus. Das zweite Jahr Sperre wird wirksam, wenn sich der Verein innerhalb der nächsten fünf Jahre für einen solchen qualifiziert. Neun polnische Hooligans wurden bereits in Schnellverfahren zu Gefängnisstrafen zwischen fünf und 15 Tagen verurteilt.

zu “Wo wir gerade beim Thema waren…”

  1. Der Verfasser sagt:

    Die große “press-schlag-Prügelprognose”:
    Mit den nächsten Ausschreitungen ist spätestens beim Sparkassen Cup am Wochenende in Hannover zu rechnen, wo zum Auftakt gleich 96 auf den Erzrivalen aus Braunschweig trifft. Eventuell machen sich die zwei Fangruppen aber auch über das – wenn es denn kommt – Grüpplein Anhänger des von beiden verachteten VfL Wolfsburg her. Ob dabei nicht eine für unmöglich gehaltene Freundschaft plötzlich zarte Triebe entwickelt? Wohl kaum – deshalb Gewinner des Turniers: die Fans des VfL Osnabrück, Vierter im Bunde bei dem Blitzturnier. Sie brauchen sich bloß anzuschauen, wie sich die anderen Drei die Köpfe einschlagen (lassen).
    Die weiteren Aussichten:
    Anfang August droht im DFB-Pokal Ungemach. Bei den Nordderbies Braunschweig-Bremen und Kiel-Hamburg liegt etwas in der Luft. Heftige Niederschläge wird es dagegen mit Sicherheit in Thüringen (Gera-Jena) und Rheinhessen (Worms-Mainz) geben.
    Na dann viel Spaß…

  2. Der Verfasser sagt:

    Da die härtesten Fangruppierungen aus Hannover und Braunschweig dem Sparkassen Cup aus Ablehnung der kommerziellen Veranstaltung nicht im Stadion anzutreffen waren, blieb es bei diesem Turnier ruhig. Dafür nimmt die Testpartie zwischen Dynamo Dresden und dem FC Schalke 04 am Mittwoch nun einen Platz ganz vorne in der “press-schlag-Prügelprognose ein” ein…

Hinterlasse eine Antwort